Mit dem montagefertigen Caravan Komplettpaket von OSNATECH stehen auch historische Wohnmobile autark

Als Marcus Schultes Hymer Baujahr 1994 zu seiner Jungfernfahrt startete, war mobile Energie, wie wir sie heute kennen, noch weit entfernt. Natürlich war der Hymer B544 mit einer Batterie ausgestattet, die ihn für ein paar Tage ohne Stromanschluss reisen ließ. Aber spätestens als zum alten, kleinen Absorber-Kühlschrank im heute 28 Jahre alten Wohnmobil eine moderne Kompressor-Kühlbox hinzukommen sollte, wurde es eng mit dem Strom. Lange hat der begeisterte Camper sich eine Lösung gewünscht, mit der er auch mit dieser Ausstattung ein paar Tage autark stehen kann. Mit unserem montagefertigen Caravan Komplettpaket konnten wir ihm seinen Wunsch erfüllen. Die superleichten, biegsamen SUNMAN Photovoltaik-Module mit maximal 100 Watt Leistung waren einfach montiert, weil mit einem Spezialkleber geklebt, ohne Löcher ins Dach zu bohren. Der Umbau lässt ihn nun autark reisen, denn im Gegensatz zu mobilen Solarmodulen liefern sie kontinuierlich Strom.

Was Marcus Schulte zusätzlich überzeugte: Aufgrund ihrer sehr flachen Bauart verändern die SUNMAN-PV-Module das äußere Erscheinungsbild des Hymers nicht. Und damit steht dem begehrten H-Kennzeichen für sein geliebtes Wohnmobil in zwei Jahren nichts im Weg.

Mobile, ultraleichte Stromversorgung für Camping, Boot und Gartenhaus

Nicht nur Camper werden mit SUNMAN Photovoltaik-Module unabhängiger. Mit dem Caravan Komplettpaket 100 bieten wir eine Energiesystemlösung für die mobile Stromerzeugung, die auch im Gartenhaus oder auf dem Boot verlässlich Energie liefert – auch hier ohne aufwändige Montage. Die Plug and Play-Komplettpakete enthalten alle wesentlichen Komponenten zur wind- und wettersicheren Selbstmontage und sind damit ideal geeignet für alle, die sich gerne unabhängig in der freien Natur bewegen.

Die Flex-Module aus hochwertigem, glasfaserverstärktem Kunststoff sind ebenso leistungsstark wie Glasmodule, kommen aber mit einem Bruchteil des Gewichts aus. Sie können geklemmt, genietet oder sogar geklebt werden und sind eine perfekte Antwort auf Gewicht- und Platzeinschränkungen auf verschiedenen Fahrzeugen, Tiny Houses oder Hütten in Schrebergärten.

Das Plus an Freiheit dank kostenloser Sonnenenergie vom eigenen Dach

Zurück zu Marcus Schulte und seinem Hymer: „Die alten Absorber-Kühlschränke sind sehr sensibel. Jeder Camper weiß das“, so Schulte. Da reicht es teilweise, wenn man aufgrund des unebenen Geländes etwas schräg steht und schon sinkt die Kühlleistung. Oder aber die Leistung reicht im warmen Sommer nicht aus, um Lebensmittel ausreichend zu kühlen. Wer dann eine zusätzliche Kühlbox betreiben will, kann quasi dabei zusehen, wie diese die Versorgerbatterie entlädt. Da bietet die Standardversorgung aus dem alten Hymer keine ausreichende Energie. Mit den fest und nahezu unsichtbar von außen auf das Dach geklebten PV-Modulen und einer starken 120 Amper Versorger-Batterie, die er sich als Speicher einbauen ließ, muss Schulte jetzt auf keinen Luxus mehr verzichten.

Mit dieser Leistung kann der Hymer inkl. der neuen Kompressor-Kühlbox tagelang autark betrieben werden. Ein verlängertes Wochenende sollte also mit dem Hymer jetzt jederzeit locker machbar sein. Wenn die Sonne dazu noch viel scheint und man wie Schulte auf seinen Reisen alle paar Tage den Standort wechselt und somit die Lichtmaschine für einen zusätzlichen Energienachschub sorgt, kann in Zukunft problemlos komplett auf einen festen Stromanschluss verzichtet werden.

Ein Härtetest für das neue autarke Reisen steht im Sommer an. Dann will er mit seiner Frau und Tochter nach Schweden und dort die weniger bekannten Seen im Landesinnern ansteuern, an denen längst nicht überall voll ausgestattete Campingplätze warten. Dank Photovoltaik auf dem Dach und einer starken Batterie im Gepäck steht der Reise jetzt nichts mehr im Wege, kühle Getränke inklusive.

Fachmännische Hilfe beim Aufbau und Anschluss der PV-Module

Übrigens: Auch wenn es Marcus Schulte wie viele Camper liebt, sein Wohnmobil mit kleinen Projekten selbst zu optimieren. Bei der Installation der PV-Module hat er Unterstützung gefunden. Bei der Auto Weller GmbH & Co. KG in Osnabrück hat sich ein Team auf den Aufbau solcher PV-Module spezialisiert, inklusive elektrotechnischer Installation und Anschluss. Dabei wird das Modul fachmännisch mit der Karosse des Campers verbunden, die Elektrik verlegt, die Verkabelung angeschlossen und die Schaltung des Batteriesystems auf Funktion geprüft. Das Team von Auto Weller freut sich auf die Kooperation mit OSNATECH und darauf, spannende Kunden aus der Campingszene kennenzulernen.